Inhaltsangabe zur Lindenstraße 

Folge 758: Ein neues Leben

vorherige      nachfolgende      Index

Sendetag: 12.06.2000; 17.15 Uhr (Pfingstmontag)
Spieltag: 08.06.2000

Autoren der Inhaltsangabe: K. Stabel / B. Weckler


Am frühen Morgen regt Else sich darüber auf, daß Olli, der mit seinem LKW in der Lindenstraße campiert, einen Baum als "Abort" benutzt. Wenig später inspiziert eine Polizeistreife Ollis Hanomag. Während die Polizei einige Mängel am LKW feststellt, kommt Helga hinzu, um ihre Hilfe anzubieten. Olli, der denkt, daß Helga die Polizei verständigt hat, weist sie schroff ab. Während Olli im Akropolis ein Bier trinkt, erhält Mary die Nachricht, daß ein Knochenmarkspender, der anonym bliebe, für Vasily gefunden sei. Während Mary vor Freude eine Freirunde spendiert, berichtet Olli, daß er eine Niere gespendet habe. Zusammen vergleichen er und Mary seinen Spenderausweis mit dem Computerausdruck, der Vasilys Blutwerte enthält. Als Mary mit Anna telefoniert, nutzt Olli die Gelegenheit, um sich Vasilys HLA-Typ zu notieren. Auf dem Weg zur Imbißstube trifft Klatt Helga, die einen Stellplatz für seinen LKW organisiert hat: den Hinterhof von Haus Nr. 3. Später zeigt Olli Olaf Vasilys Blutwerte mit der Bemerkung, daß diese Olaf das Schäferstündchen mit Mary ermöglichen werden.

Stolz betritt Erich die Arztpraxis und zeigt Berta zwei Eintrittskarten für das EM-Endspiel in Rotterdam das Geburtstagsgeschenk von Berta und dem Stammtisch für Hajo. Wenig später kommt Hajo in die Arztpraxis und berichtet, daß er in der Zeitung eine Anzeige entdeckt habe, in der zwei EM-Eintrittskarten für 1200 DM angeboten würden. Als gegen Mittag Berta die Wohnung betritt, telefoniert Hajo mit dem Anbieter der Karten in Landshut. Leise schleicht Berta in die Küche, in der die 1200 DM für die Karten und die Autoschlüssel liegen. Berta nimmt beides an sich und verläßt die Wohnung. Kurze Zeit später informiert Andy Berta, daß er Hajo nach Landshut fahren solle. Er entschließt sich, Hajo so lange hinzuhalten, bis der Kartenverkäufer die Eintrittskarten veräußert hat. Dies erreicht er durch fingierte technische Probleme am Auto, dem Aufsuchen jeder Autobahntoilette und einer Irrfahrt durch Landshut. Nach diesem Erlebnis versucht Hajo noch einmal bei Erich im Reisebüro sein Glück, doch dieser winkt ab. So kommt es, daß Hajo abends mißmutig am Stammtisch sitzt. Noch vor Mitternacht (Hajos Geburtstag) präsentiert Berta ihrem Lebenspartner die heiß ersehnten Eintrittskarten. Unter dem Gejohle der Stammtischbrüder schließt Hajo Berta in die Arme.

Im Frisiersalon schenkt Tanja Urszula die Aretha-Franklin-CD, welche sie Ostern gehört haben. Vom schlechten Gewissen geplagt sucht Urszula in der Mittagspause Dressler auf. Sie verlangt, daß Ludwig seiner Frau über ihre Finanzierungsabsprache informiere. Währenddessen bemerkt Tanja, daß Urszula ihre Tasche vergessen hat und trägt ihrer Chefin diese hinterher. Ludwig ist von Urszulas Idee wenig begeistert und will stattdessen die Zahlungen an Urszula erhöhen. In diesem Augenblick betritt Tanja die Wohnung und wird Zeugin des Gesprächs. Sie befördert Urszula aus der Wohnung, wirft Ludwig die verhaßte Büste vor die Füße, packt ihre Sachen und verläßt die Wohnung. Tanja sucht Zuflucht bei Carsten und Käthe. Abends ruft Ludwig bei Carsten an und verlangt Tanja zu sprechen. Diese lehnt jedoch ab. Wütend wirft Ludwig das Telefon an die Wand. Zu den Klängen von Wagners Götterdämmerung versucht Ludwig vergeblich den Kopf auf den Torso der Büste zu befestigen.

Cliffhanger: 
Ort: Wohnzimmer Villa Dressler
Inhalt: Ludwig rollt zur Hausbar und schenkt sich reichlich Cognac ein.
Abgeblendet auf: Ludwig Dressler 


©2000 K.Stabel / B.Weckler
e-mail: stabelweckler@gmx.de