Inhaltsangabe zur Lindenstraße 

Folge 826: Es wird kalt

vorherige      nachfolgende      Index

Sendetag: 30.09.2001; 18.40 Uhr
Spieltag: 27.09.2001

Autoren der Inhaltsangabe: K. Stabel / B. Weckler


Ollis Hanomag weist erhebliche technische Mängel auf, so daß der Regen durch das Dach tropft und Olli frierend im Bett liegen muß. Er bittet Olaf vergeblich um 2000 DM für die Reparatur des LKWs, damit er schnellstens vor der kalten Jahreszeit in den Süden fliehen kann. Während Olli und Olaf fortlaufend miteinander streiten, betritt Ollis Bewährungshelfer Herr Beck den Raum und macht seinen Schützling unwirsch auf einen versäumten Meldetermin aufmerksam. Genervt verläßt Olli den Imbiß. Murat schätzt die Reparaturkosten für Ollis Hanomag auf mindestens 5000 DM. Olli trifft sich im Akropolis, in dem Iffi seit heute kellnert, mit seinem Bekannten aus Bundeswehrzeiten Uwe Hackel. Dieser kann ihm zwar kein Geld leihen, bietet jedoch Ersatzteile aus dem Bw-Fuhrpark an.

Zwei Wochen [!!!] nachdem Pelzhändler Moser Hülsch die Kündigung seines Mietvertrages angekündigt hat, eröffnet Paolo sein Eiscafé. Aus diesem Anlaß lädt er die Damen des Frisiersalons zur Eröffnungsfeier ein, wobei Urszula ihn fragt, ob er die Protestaktionen aus Tierschutzgründen oder purem Eigennutz durchgeführt habe. Dem Erscheinen Beates im Frisiersalon steht Urszula mit kühler Reserviertheit gegenüber. Während der Eröffnungsfeier bittet Paolo die Anwesenden, Namensvorschläge für das Café abzugeben. Die Party erhält einen Dämpfer, als Herr Moser erscheint und Paolo vorwirft, die Jugendlichen für seine Interessen mißbraucht zu haben. Am Abend entscheidet sich Paolo, sein Eiscafé nach einem verstorbenen Freund und Künstler ĄCafé Moorse" zu nennen.

Um Berta ihren Dank für ihre Unterstützung zu zeigen, richtet Isolde einen feierlichen Frühstückstisch her. Da Isolde am Nachmittag eine Auktion aufsuchen möchte, überläßt sie Berta die Codekarte für die Alarmanlage, damit diese nach Dienstschluß ihre Sachen abholen kann. Fausto ist hocherfreut und triumphiert, als er von Isoldes Rechtsanwalt einen Brief erhält, in dem sein Anspruch auf eine Gewinnbeteiligung für das Jahr 2001 anerkannt wird. Seine Miene verfinstert sich, als er den Blick auf den beiliegenden Scheck richtet: Die im zustehende Summe beläuft sich auf 127,40 DM. In seiner unendlichen Wut auf Isolde engagiert Fausto einen Schläger, der ihr einen nachhaltigen Denkzettel verpassen soll. Um ein Alibi zu besitzen, packt Fausto den Koffer und verläßt zwei Stunden vor der Tat München per Flugzeug. In der Arztpraxis unterhalten sich Carsten und Berta über Käthes Schwierigkeiten mit seinem Theater: Nicht nur, daß das Stück eine schlechte Kritik erhalten hat und die Zuschauer ausbleiben, nach Heikos Kündigung war Georg auch gezwungen, einen neuen Techniker einzustellen. Da schon gegen Mittag keine weiteren Patienten mehr erwartet werden, kann Berta früher als erwartet nach Hause gehen. Als sie die Pavarotti-Wohnung betreten will, wird sie von hinten angegriffen. Ihr werden Mund und Augen zugeklebt und die Hände gefesselt, anschließend wird sie brutal zusammengeschlagen. Beim Verlassen des Hauses rempelt der Täter Lisa an. Diese vernimmt Stöhnen aus Isoldes Wohnung und entdeckt Berta schwerverletzt am Boden liegend. Durch den Lärm angelockt erscheinen Andy und Hajo im Treppenhaus und müssen mit Entsetzen feststellen, daß es sich bei der Verletzten nicht um Isolde, sondern um Berta handelt. Im Krankenhaus erklärt Carsten Andy, Hilde und Hajo, Bertas körperliche Schäden seien nicht lebensbedrohlich, schlimmer wiege jedoch die seelische Verletzung.

Cliffhanger: 
Ort: Krankenhauszimmer
Inhalt: Hajo wacht an Bertas Krankenbett. Er macht sich schwere Vorwürfe, da er mit Andy zwar den Lärm aus der Pavarotti-Wohnung vernommen hat, aber nicht darauf reagierte.
Abgeblendet auf: Berta Griese

P.S.: Der von Paolo für sein Eiscafé ausgewählte Name soll vermutlich an den 1999 verstorbenen Regisseur George Moorse erinnern, der u.a. bei 186 Lindenstraßenfolgen Regie geführt hat.

P.P.S.: Der seit Folge 1 bekannte Vor- und Abspann wurde durch eine aktualisierte Version ersetzt. 


©2001 K.Stabel / B.Weckler
e-mail: stabelweckler@gmx.de